Biographie

Torsten Engelbrecht lebt und arbeitet als freier Journalist in Hamburg. Für seinen Artikel “Die Amalgam-Kontroverse” wurde er mit dem Alternativen Medienpreis ausgezeichnet. Seine journalistische Ausbildung hat er Ende der 1990er Jahre bei der international angesehenen Medienfachzeitschrift Message (gegründet von dem Journalistik-Professor Dr. Michael Haller) absoliviert. Er hat Beiträge für verschiedene Publikationen wie OffGuardian, Medical Hypotheses, Süddeutsche Zeitung, NZZ und NZZ am Sonntag, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Geo Saison, Rubikon, Wochenzeitung, Message, Journalist, Ecologist, Greenpeace Magazin, Publik-Forum, Welt am Sonntag, Die Bank, Freitag und taz verfasst.
Ende 2009 erschien das Buch “Die Zukunft der Krebsmedizin”, das Torsten Engelbrecht zusammen mit den drei Medizinern Claus Köhnlein, Inez Maria Pandit und Juliane Sacher verfasst hat.
2006 erschien das Buch “Virus-Wahn”, das er zusammen mit dem Kieler Internisten Claus Köhnlein geschrieben hat. Die deutsche Original-Ausgabe von “Virus-Wahn” liegt mittlerweile in der 9. erweiterten Auflage vor. Ende 2007 erschien die englische Version “Virus Mania”, die 2020 umfassend aktualisiert wurde.
Torsten Engelbrecht hat von 2000 bis 2003 als fester Wirtschafts- und Finanzredakteur bei der Financial Times Deutschland gearbeitet. Zuvor war er unter anderem bei der Internet-Fachzeitung Net-Business als Finanzredakteur und bei der Medienfachzeitschrift message als Volontär. An der Universität Hamburg hat Torsten Engelbrecht sein Diplom in Volkswirtschaftslehre gemacht.